Gesund essen im Büro

Eine ausgewogene Ernährung ist für unsere körperlichen Gesundheit und Fitness essenziell. Gerade im Arbeitsalltag gerät das schnell in Vergessenheit. Wir wissen zwar eigentlich alle, wie man sich gesund ernährt, doch unterwegs wird das oft schwer. Nicht jedes Büro bietet eine Kantine mit gesunden Gerichten. Umso wichtiger ist es, seine Mahlzeiten im Voraus zu planen und vorzubereiten.

Der richtige Start in den Tag

Das Frühstück gibt den Ton für den restlichen Tag an. Über Nacht sind unsere Energiereserven geleert und müssen wieder aufgefüllt werden. Ein nährstoffreiches Frühstück steigert die Leistung und Energie über den ganzen Tag. So vermeidest du auch Heißhungerattacken am Abend. Es empfehlen sich Vollkornprodukte, Müsli mit Milch oder Joghurt.

Wenn du zu den Menschen gehörst, die in der Früh noch keinen Bissen herunterbekommen, nimm dein Frühstück mit auf die Arbeit. Dann kannst du es dort mit einem Kaffee genießen. Ein spätes Frühstück ist besser als kein Frühstück.

Meal-Prep für eine gesunde Ernährung im Büro

Meal-Prep steht für “Meal Preparation” und bedeutet auf Deutsch “Mahlzeit vorbereiten”, oder einfach Vorkochen. Das bedeutet, du kochst schon zu Hause deine Mahlzeiten für den nächsten Tag, damit du diese mit zur Arbeit nehmen kannst.

So kannst du selbst entscheiden, was du essen möchtest und es ist definitiv eine gesündere Alternative zu Fast Food. Wenn du nicht weißt, was du kochen sollst, findest du hier über 30.000 Tipps und Rezepte, von denen du dich inspirieren lassen kannst.

Nahrungsmittel, die gut geeignet sind:

  • Gemüse
  • Reis
  • Kartoffeln
  • Fisch
  • (Vollkorn-) Nudeln
  • Salat
  • Bohnen
  • Obst als Nachspeise

Tipp: Für den seltenen Fall, dass es an deinem Arbeitsplatz keinen Kühlschrank geben sollte, kannst du dir einen kleine Lunchbox zulegen. Diese isoliert und hält mit einem Kühlakku dein Essen kalt, damit es nicht schlecht wird.

Vorteile von Meal-Prep

Meal-Prep klingt nach stundenlanger Arbeit in der Küche und einem verlorenen Sonntag. Doch keine Sorge, das muss nicht sein. Meal-Prep kann auch schnell gehen und bringt dir einige Vorteile:

  • Gesunde Ernährung: Selbst gemachtes Essen ist meist von Natur aus gesünder. Keine Konservierungsstoffe – du weißt genau, was drin ist und kannst auf gesunde Nährstoffe achten.
  • Kosten: Ganz nebenbei sparst du auch noch Geld. Jeden Tag Mittagessen zu kaufen, ist kostspielig. Einkaufen und selbst kochen ist um einiges günstiger.
  • Konzentration: Ein gesundes Mittagessen verbessert deine Konzentration und gibt dir Energie für den restlichen Tag. Das Nachmittags-Tief nach einer fettigen Pizza bleibt aus.
  • Geregelte Mahlzeiten: Wer nicht vom Schreibtisch wegkommt, kann seine vorbereitete Mahlzeit am Schreibtisch essen. So vermeidet man späteren Heißhunger und dauerhaftes snacken.

Gesunde Snacks für zwischendurch

Manchmal bleibt das Nachmittags-Tief dennoch nicht aus, oder der Magen grummelt schon wieder. Mit den richtigen Snacks stillst du den kleinen Hunger und bringst deine Konzentration wieder auf Vordermann.

Ein paar gute Alternativen zum Schokoriegel:

  • Nüsse
  • Obst (besonders Bananen liefern schnell Energie)
  • getrocknetes Obst
  • selbst gemachte Energieballs
  • Müsliriegel

Diese kannst du einfach auf die Arbeit mitnehmen und in einer Schublade aufbewahren. Bis auf das Obst – das solltest du möglichst frisch mitnehmen und am selben Tag essen.

Trinkst du genug?

Ausreichend Wasser ist entscheidend für deine Gesundheit und Leistung. Mindestens 1,5 Liter am Tag sollten es sein. Damit beugst du Probleme wie Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten vor. Vor lauter Stress auf der Arbeit kann das schnell in Vergessenheit geraten.

Hier ein paar Tipps, mit denen du auch im Büro genug trinkst:

  • Erinnerungen am Smartphone einstellen
  • Apps zur Unterstützung nutzen
  • immer eine Flasche auf dem Schreibtisch haben
  • zu Mahlzeiten trinken
  • Tee trinken

Fazit

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz geht auch einfach. Vielleicht inspirierst du sogar deine Mitarbeiter dazu, es gemeinsam anzugehen. Dann wird es noch leichter und macht viel mehr Spaß. Ganz nebenbei sparst du auch noch Geld und tust deinem Körper etwas Gutes.

Mehr Informationen über Ernährung findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.